6.2 Gehaltsspanne Version 2


Informationen zu diesem Antrag:

  • Benötigtes Quorum: 9/10-Mehrheit der für diesen Antrag abgegebenen Stimmen

  • Abstimmungsverfahren: Zustimmung oder Ablehnung (es gewinnt die Vorschlagsversion mit höherer relativer Mehrheit); Stimmenthaltung wird als „nicht teilgenommen“ gewertet

  • Unterschied zur Version 1 des Antrags: hier entfällt die Klausel "Mitarbeiter, die mindestens ein Jahr bei der Genossenschaft arbeiten"

  • Weitere Informationen zum Abstimmverfahren findet Ihr hier: Abstimm-FAQ

  • Hier findet ihr die ->Diskussion zur Änderung der Gehaltsspanne



Antrag zur Beschlussfassung:

§3(2) „[…] Insbesondere darf das höchste gezahlte Gehalt für Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder sowie eventuelle Aufwandsentschädigungen für Aufsichtsratsmitglieder, die mindestens ein Jahr bei der Genossenschaft arbeiten, bei gleicher Arbeitszeit nicht mehr als dreimal so hoch sein wie das niedrigste gezahlte Gehalt.“

soll geändert werden in :

§3(2) „[…] Insbesondere darf das höchste gezahlte Gehalt für festangestellte Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder bei gleicher Arbeitszeit nicht mehr als fünfmal so hoch sein wie das niedrigste gezahlte Gehalt. Zusätzliche Sonderzahlungen dürfen pro Jahr nicht mehr als 20% des Jahresgehalts betragen. Eventuelle Vergütungen für Aufsichtsratsmitglieder dürfen das höchste Gehalt nicht überschreiten.“