Willkommen zur Abstimmungsphase!


Am heutigen 16.Juni startet wie angekündigt die Abstimmungsphase unserer Online-Generalversammlung 2014. Während der dreiwöchigen Diskussionsphase habt Ihr euch rege am Austausch beteiligt. Jetzt geht es darum, bis zum 22.06. über die vorliegenden Anträge abzustimmen.

Beschlussfähigkeit
Für die Beschlussfähigkeit der Generalversammlung stelle ich die form- und fristgerechte Einberufung der Versammlung entsprechend §7 (1) unserer Satzung durch die Einladung vom 9.5.2014 fest. Da sich kein Mitglied für die Briefwahl entschieden hat, sind alle Mitglieder mit jeweils einer Stimme zur Online - Abstimmung zugelassen.

Zur Orientierung
Über den Reiter “Vorschläge” könnt Ihr nun die einzelnen Anträge einsehen und darüber abstimmen. In der voreingestellten Ansicht sind die Beschlussanträge leider nicht in Reihenfolge der Agenda sortiert. Ihr könnt sie in die richtige Reihenfolge bringen, indem Ihr auf „Sortieren“ klickt, und dann „alphabetisch“ auswählt. Weiterhin hilft die Option Liste filtern auf der rechten Seite Euch, ausgewählte Tagesordnungspunkte anzuzeigen.

Zum Verständnis
Bitte lest Euch zunächst die Erläuterungen zu den jeweiligen Anträgen, sowie die FAQ zur Abstimmung gründlich durch. Da sich die Quoren von Antrag zu Antrag unterscheiden und es auch einige verfahrenstechnische Unterschiede gibt, ist diese Auseinandersetzung für eine bewusste Entscheidung wichtig.

Zur Entscheidung
Per Email senden wir Euch heute zwei Stellungnahmen des Vorstandes zu. Hier äußern wir uns zusammenfassend zu den Diskussionen der Beschlussgegenstände, sowie zu den endgültigen Anträgen. Darüber hinaus habt Ihr weiterhin die Möglichkeit, innerhalb des Abstimmungsbereiches auf die entsprechende Diskussion zurück zu greifen. Zu diesem Zweck sind die Diskussionen innerhalb des Abstimmungsbereiches verlinkt.

Zum Ergebnis
Die Abstimmungsergebnisse werden wir nach Auszählung der Stimmen zeitnah nach Ende der Generalversammlung per Email bekannt geben. Auch das Protokoll werden wir Euch in der Woche nach Ende der Generalversammlung zugänglich machen. Falls Ihr noch zentrale Punkte zu Protokoll geben möchtet, könnt Ihr dies per Email an protokoll@fairnopoly.de tun.

Wir wünschen uns allen einen guten Start in die letzte Phase unserer ersten Online-Generalversammlung. Mit dieser Online-Generalversammlung haben wir schon jetzt Pionierarbeit im deutschen und internationalen Genossenschaftssektor geleistet. Wir bedanken uns schon jetzt für Eure Beteiligung und Anregungen, Eure Zeit und Euer Mitdenken, Eure kontinuierliche Unterstützung, sowie auch für Eure Geduld im Hinblick auf einige Holprigkeiten im Ablauf.

Mit fairen Grüßen
Anna Kress (Versammlungleitung)

Berlin, 16.6.2014



Begrüßungs- und Eröffnungspost vom 24.05.2014:
Hallo und Herzlich Willkommen zur Online-Generalversammlung 2014!

Wir freuen uns sehr, mit Euch gemeinsam heute unsere erste Online-Generalversammlung zu eröffnen!

Wie Ihr bereits wisst, ist die Versammlung in zwei Phasen geteilt:

  • 24.5. bis 13.06: Diskussionsphase

  • 16.06. bis 22.06.: Abstimmungsphase

Die Agenda haben wir Euch mit dem Einladungsschreiben zur Generalversammlung zukommen lassen. Alternativ könnt Ihr sie hier noch einmal einsehen. Während der Diskussionsphase findet Ihr die einzelnen Agendapunkte unter dem Stichwort “Beschlüsse” (siehe die Navigationsleiste oben, direkt unter dem Fairnopoly Logo).

Seit unserer Gründung haben wir uns explizit das Ziel gesetzt, Generalversammlungen möglichst bald online abzuhalten, um der wachsenden Mitgliederbasis von Fairnopoly eine möglichst breite und niedrigschwellige Beteiligung zu ermöglichen. Diese erste Online-Generalversammlung realisieren wir nun mit der technischen Unterstützung von Liquid Democracy und ihrer Software Adhocracy 2.0. Da Adhocracy wie auch Fairnopoly Projekte in der Entwicklungsphase sind und aufgrund der derzeitig knappen Personalsituation bei Fairnopoly bitten wir Euch, etwaige Holprigkeiten im Ablauf und der technischen Umsetzung zu entschuldigen.

Zum Einstieg in die Funktionalität von Adhocracy helfen die FAQ. Darüber hinaus findet Ihr auch viele wichtige Hintergrundinformationen zur Generalversammlung in den FAQ.

Gemäß unserer Satzung hat mich der Vorstand zur Versammlungsleiterin dieser Generalversammlung bestimmt. Die Rolle der Wahlleiterin hat Theresa inne. Schriftführerin wird Laura sein. Mona steht Euch bei technischen Fragen zur Seite. Selbstverständlich stehen Euch darüber hinaus der Aufsichtsrat und der Vorstand unter den einzelnen Agendapunkten (siehe Navigationsleiste "Beschlüsse") Rede und Antwort.

Wir freuen uns darauf, Euch noch besser kennen zu lernen und auf einen regen Austausch mit Euch. Auf dass wir mit dieser GV gemeinsam die Grundlagen schaffen und wichtige Erfahrungen sammeln für die Erprobung und Weiterentwicklung des Organisations- und Unternehmensmodells Genossenschaft 2.0!

Im Namen des Vorstands, des Aufsichtsrats und des gesamten Teams erkläre ich die Versammlung hiermit für eröffnet!

Anna Kress
(Versammlungsleiterin und Mitglied des Vorstandes)

Berlin, 24.05.2014


Bitte lest Euch bei Nachfragen zunächst die FAQ durch. Sollte Eure Frage dort nicht beantwortet werden, so könnt Ihr uns per E-Mail kontaktieren:

Anfragen an die Versammlungsleiterin: versammlungsleitung@fairnopoly.de
Anfragen an die Wahlleitung: wahlleitung@fairnopoly.de
Kontakt zur Schriftführung: protokoll@fairnopoly.de
Für technische Fragen: gv-support@fairnopoly.de
Für alle anderen Nachfragen: gv@fairnopoly.de



Frequently Asked Questions



Anmeldung

Woher bekomme ich meine Zugangsdaten?

Die Zugangsdaten werden allen Mitgliedern an ihre bei uns hinterlegte Emailadresse geschickt.
Die Emails gehen am 23.05.2014 gegen Mitternacht raus.

nach oben

Wie melde ich mich an?

Gehe auf https://partou.org/i/fairnopoly (da bist Du schon, wenn Du diese FAQ hier liest) und klicke dann oben rechts auf den Link "Login".
Du wirst dann auf die Loginseite weitergeleitet, wo Du Dich wahlweise mit Deiner Emailadresse, oder Deinem Pseudonym und dem Passwort anmelden kannst.

Neu registrieren brauchst Du Dich nicht, da automatisch schon ein Account für Dich angelegt wurde.

nach oben

Ich habe keine Email mit den Zugangsdaten erhalten!

Dies kann folgende Ursachen haben:
a) Die Email ist Deinem Spamfilter zum Opfer gefallen. Schaue bitte in Deinem Spamordner nach, ob die Email dort zu finden ist.
b) Überprüfe, ob Fairnopoly Deine aktuelle und gültige Emailadresse besitzt. Schreibe dazu eine Email mit dem Betreff "Zugangsdaten nicht erhalten" an gv-support@fairnopoly.de

nach oben

Informieren

Wofür ist die Generalversammlung zuständig?

Die Generalversammlung ist das oberste Beschlussorgan der Genossenschaft. Die wesentlichen Aufgaben der Generalversammlung sind folgende:

  • die Beschlussfassung über Neufassungen der Satzung,
  • die Genehmigung des Jahresabschlusses,
  • die Beschlussfassung über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat, sowie
  • die Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrates.
Die Zuständigkeit der Generalversammlung liegt in erster Linie in der Kontrollfunktion gegenüber den anderen Organen. Sie ist diesen gegenüber nicht weisungsbefugt und auch eine allumfassende Zuständigkeit, von Fall zu Fall über konkrete Fragen der Geschäftsführung zu entscheiden, steht ihr nicht zu. Im Gegensatz zu vielen anderen Genossenschaften ist die Generalversammlung bei Fairnopoly nicht für die Wahl des Vorstandes zuständig.
nach oben

Was ist das Auskunftsrecht der Mitglieder?

Um ihre Kontrollfunktion adäquat erfüllen zu können, können alle Mitglieder während der Versammlung von ihrem Auskunftsrecht Gebrauch machen. Vorstand und Aufsichtsrat sind verpflichtet, über die Angelegenheiten der Genossenschaft zu informieren, soweit dies zur sachgemäßen Beurteilung der Tagesordnungspunkte erforderlich ist und keine Geschäftsgeheimnisse Dritter betroffen sind. Während der Online-Generalversammlung kann die Diskussionsphase zur Ausübung des Auskunftsrechts genutzt werden.

nach oben

Was ist die Agenda der GV?

Tagesordnung:

  • 1. Eröffnung und Begrüßung
  • 2. Jahresabschluss
    • a) Bericht des Vorstandes über den Geschäftsverlauf sowie den Jahresabschluss (und den Lagebericht) für das letzte Geschäftsjahr, Begründung des Vorschlags für den Ergebnisverwendungsbeschluss
    • b) Bericht des Aufsichtsrats über seine Prüfung des Jahresabschlusses (§33 Abs. 1) (und des Lageberichts (§33 Abs. 1)) für das letzte Geschäftsjahr und des Vorschlags für den Ergebnisverwendungsbeschluss (§ 38Abs. 1 Satz 3) sowie über seine sonstigen Tätigkeiten im vergangenen Geschäftsjahr
    • c) Aussprache
    • d) Feststellung des Jahresabschlusses
    • e) Beschluss über die Ergebnisverwendung
  • 3. Entlastung
    • a) des Vorstandes
    • b) des Aufsichtsrates
  • 4. Wahl von neuen Mitgliedern in den Aufsichtsrat
  • 5. Einrichtung eines Beirats
  • 6. Neufassung der Satzung
  • 7. Verschiedenes

nach oben

Wie ist der Zeitplan?

24.5. (0:00 Uhr) bis zum 13.Juni (24:00 Uhr): Diskussionsphase

16.06. (0:00 Uhr) bis zum 22.06. (24:00 Uhr): Abstimmungsphase

nach oben

Wo finde ich die Satzung der Fairnopoly eG?

Die Satzung kannst Du hier ansehen und/oder herunterladen: Satzung Fairnopoly eG

nach oben

Wo finde ich Informationen zu den einzelnen Agendapunkten?

Klicke oben auf den Reiter "Beschlüsse", dort sind alle Agendapunkte aufgeführt. Wenn du auf einen Agendapunkt klickst, findest Du Dort alle wichtigen Dokumente, sowie die existierenden Diskussionen dazu.

nach oben

Wie werden die Beschlussgegenstände für die Generalversammlung ermittelt?

Mit dem Einladungsschreiben geben Vorstand und Aufsichtsrat die Beschlussgegenstände der GV in Form der Tagesordnung bekannt. Grundsätzlich ergeben sich die Beschlussgegenstände (wie der Beschluss über den Jahresabschluss, die Entlastungen oder die Wahl des Aufsichtsrates) aus den gesetzlichen Bestimmungen für Genossenschaften.

Einzelne Mitglieder können zudem jederzeit Anträge zu Beschlussgegenständen beim Vorstand einreichen. Über die Aufnahme dieser Vorschläge in die Tagesordnung entscheidet der Vorstand. Nach GenG §45 können weiterhin Beschlussgegenstände eingebracht werden, wenn mindestens ein Zehntel der Mitglieder dieses beantragt.

Einige Genossenschaften ermöglichen ihren Mitgliedern einen höheren Grad der Beteiligung und Mitbestimmung als es das deutsche Genossenschaftsgesetz vorsieht. Beispielsweise kann die Ausrichtung einer Vor-Versammlung dazu dienen, den Mitgliedern ein größeres Maß der Beteiligung an der Ermittlung der Beschlussgegenstände zu ermöglichen. Hier könnte ein potentielles Entwicklungsfeld für Fairnopoly in der Zukunft liegen.

nach oben

Warum können während der Diskussionsphase keine neuen Beschlussgegenstände eingebracht werden?

Spätestens eine Woche vor Beginn der Generalversammlung (bei Online-Generalversammlungen ist das eine Woche vor Beginn der Diskussionsphase) müssen die endgültigen Beschlussgegenstände allen Mitgliedern gegenüber mitgeteilt sein. Hintergrund ist, dass alle Mitglieder über die Beschlussgegenstände informiert sein müssen, BEVOR sie entscheiden, ob sie an der Generalversammlung teilnehmen werden. Dementsprechend können während der laufenden Generalversammlung keine neuen Beschlussgegenstände eingebracht oder vorgeschlagen werden. Änderungsanträge, die sich auf angekündigte Beschlussgegenstände beziehen, können auch während der Generalversammlung gestellt werden.

nach oben

Diskutieren

Worüber kann man diskutieren?

Innerhalb der Agendapunkte können Diskussionen geführt werden, die thematisch den jeweiligen Agendapunkt betreffen und/oder sich auf die vorliegenden Texte/Zahlen innerhalb dieses Agendapunktes beziehen.

Unter dem Agendapunkt "Verschiedenes" können darüber hinaus Diskussionen gestartet und geführt werden, die sich keinem der Agendapunkte zuordnen lassen. Die Kategorie "Verschiedenes" wird von der Versammlungsleitung moderiert; wie man dort ein neues Thema startet erfährst du hier

nach oben

Wo kann man diskutieren?

Klicke auf den Reiter "Beschlüsse", wähle den gewünschten Agendapunkt (+ evtl Unterpunkt) aus und klicke rechts neben dem Dokument auf "Diskussionen".
Du kannst in der Regel die vorliegenden Dokumente absatzweise diskutieren.

nach oben

Was ist der Unterschied zwischen Diskussionen und Änderungsvorschlägen?

Benutze Diskussionen wenn Du das Thema bzw. den Absatz allgemein diskutieren möchtest.

Benutze Änderungsvorschläge wenn du einen Alternativvorschlag für die Formulierung innerhalb des Dokumentes hast, über das abgestimmt werden soll.

nach oben

Eine eigene Diskussion unter "Verschiedenes" starten

Wenn Du ein eigenes Thema innerhalb der GV diskutieren möchtest, schicke eine Email mit dem Betreff "Themenvorschlag für Verschiedenes" an versammlungsleitung@fairnopoly.de
Die Email sollte enthalten:

  • Titel des Themas
  • Inhalt des Themas
Es wird dann ein Unterthema im Punkt "Verschiedenes" erstellt, mit dem Titel des Themas und als Inhalt wird der in der Email geschickte Inhalt kopiert.
Auch in dieser Diskussion stehen die üblichen Funktionen "Diskussion" und "Änderungsvorschläge" zur Verfügung.

Das Kriterium, damit ein Themenvorschlag aufgenommen wird, ist die Einhaltung der Netiquette.

nach oben

Was bedeutet es, wenn man eine Diskussion bzw sein Argument als dafür/neutral/dagegen markiert?

Für alle anderen Leser trägt dies zur besseren bzw. schnelleren Einordnung des Gesagten bei. Ansonsten hat dies keine Auswirkungen, insbesondere nicht auf die Ergebnisse innerhalb der Abstimmungsphase.

nach oben

Was bringen die positiven/negativen Bewertungen innerhalb der Diskussionen?

Die Bewertungen dienen lediglich der Übersichtlichkeit der Diskussion, um z.B. gute/kontruktive Diskussionen bzw. Argumente von weniger guten zu unterscheiden. Sie haben keinerlei Einfluss auf die Abstimmungsergebnisse innerhalb der Abstimmungsphase.

nach oben

Abstimmen

Wie findet die Beschlussfassung statt?

Jedes Mitglied hat eine Stimme unabhängig von der eingelegten Anteilssumme in der Genossenschaft. In der Regel beschließt die Generalversammlung mit der einfachen Beschlussmehrheit. Änderungen der Satzung bedürfen hingegen größerer Zustimmung in Abhängigkeit vom Gegenstand der Änderung (s.u.: Satzungsänderungen).

nach oben

Wie sind die Quoren für Änderungen der Satzung?

Die Fairnopoly Satzung sieht vor, dass bestimmte Regelungen besonders zustimmungspflichtig sind und deswegen nur mit einer 9/10-Mehrheit geändert werden können: Diese Bestimmungen umfassen die Grundprinzipien von Fairnopoly (§ 3), die Bestimmungen zur maximalen Einlagenhöhe und den Verzicht auf die Nachschusspflicht (§ 5; Abs. 2 und 3), die Bestimmungen zur Gewinnverteilung (§ 6, Abs. 1b bis e und §6, Abs.3 bis 8), sowie die Bestimmung zur 9/10- Schutzklausel selbst (§7, Abs.5).

Darüber hinaus bestimmt das Gesetz, dass Satzungsänderungen folgender Gegenstände mindestens einer ¾- Mehrheit bedürfen: Änderung des Unternehmensgegenstandes, Erhöhung des Geschäftsanteils, Einführung oder Erweiterung einer Pflichtbeteiligung, Einführung oder Erweiterung der Beteiligung ausscheidender Mitglieder an der Ergebnisrücklage, Einführung oder Erweiterung von Mehrstimmenrechten, sowie der Zerlegung von Geschäftsanteilen. Einer 9/10 Mehrheit bedürfen die Einführung oder Erweiterung der Verpflichtung, Dienste oder Einrichtungen der Genossenschaft in Anspruch zu nehmen, sowie die Erweiterung der Pflicht, zur Leistung von Sachen oder Diensten für die Genossenschaft.

nach oben

Worum geht es bei der Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates?

Die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat bedeutet die Billigung der Tätigkeiten dieser Organe für das abgelaufene Geschäftsjahr. Sie wirkt als Verzicht auf Ersatzansprüche, bzw. als Anerkennung, dass solche Ansprüche nicht bestehen. Gleichzeitig ist die Entlastung aber auch die Vertrauensbekundung für die weitere Zusammenarbeit mit Vorstand und Aufsichtsrat.

nach oben

Wo kann ich abstimmen?

In der Abstimmungsphase vom 16.06. (0:00 Uhr) bis zum 22.06. (24:00 Uhr) wird es neben den Reitern "Übersicht" und "Mitglieder" noch einen weiteren Reiter namens "Vorschläge" geben. Dort sind alle Anträge zur Beschlussfassung aufgelistet.

nach oben

Wie kann ich abstimmen?

Klicke während der Abstimmungsphase (16.6. bis 22.6.) innerhalb des Reiters "Vorschläge" auf den Antrag, über den Du abstimmen willst. Bitte lies Dir die kurzen Erklärungen zum Abstimmungsverfahren des jeweiligen Antrages durch: Aus rechtlichen und technischen Gründen gibt es teilweise von Antrag zu Antrag kleine aber relevante Unterschiede zu bedenken.
Nach sorgfältiger Lektüre des Vorschlags, des Quorums und des jeweiligen Abstimmungsverfahrens kannst du folgendermaßen abstimmen:

  • dafür: auf den grünen Pfeil, der nach oben zeigt klicken
  • dagegen: auf den roten Pfeil, der nach unten zeigt klicken
  • enthalten: Auf keinen der Pfeile klicken

nach oben

Wie kann ich per Briefwahl abstimmen?

Schreibe bis spätestens 5.Juni eine Email mit dem Betreff "Briefwahl" an wahlleitung@fairnopoly.de.
Wenn Du Dich für die Briefwahl entscheidest, wird Dein Adhocracy-Account zur Abstimmungsphase gesperrt, Du hast dann keine Möglichkeit mehr, online abzustimmen.

nach oben

Kann ich meine Stimme delegieren?

Ja. Das musst Du aber für jeden Beschlussgegenstand einzeln machen.
Innerhalb der Abstimmung einfach auf "Delegieren" klicken und das gewünschte Mitglied auswählen.
Die Delegation kann jederzeit widerrufen werden, und verliert außerdem Ihre Wirkung, wenn Du Dich doch dazu entscheidest, selbst abzustimmen.

nach oben

Bis wann kann ich mich noch umentscheiden?

Bis zum Ende der Abstimmungsphase am 22.06. um 23:59 Uhr.

Beispiel: Du hast dafür gestimmt, möchtest Dich aber zu "dagegen" umentscheiden.

  • Drücke in der Abstimmung einmal auf den Pfeil nach unten → jetzt bist du neutral (das wird als Enthaltung gewertet*)
  • Drücke noch ein zweites Mal auf den Pfeil nach unten → jetzt bist Du dagegen
*Außer bei der Wahl der Aufsichtsratsmitglieder: Dort zählen laut Satzung alle Stimmen, die nicht Ja-Stimmen sind (Also Nein-Stimmen und Enthaltungen) als Nein-Stimmen.

nach oben

Wann und wie werden die Ergebnisse bekannt gegeben?

Die Ergebnisse werden nach Ende der Abstimmungsphase via Email von der Wahlleitung bekannt gegeben.

nach oben

Aufsichtsrats-FAQ

Wie kann ich für den Aufsichtsrat kandidieren?

Bevor Du Dich für eine Kandidatur entscheidest, solltest Du Dir bewusst machen, dass Mitglieder des Aufsichtsrats eine verantwortungsvolle Aufgabe haben. Du solltest bereit sein, die Entwicklung von Fairnopoly im Interesse der Mitglieder zu beobachten und für drei Jahre (mindestens aber ein Jahr) regelmäßig Deine Zeit in die Aufsichtsratstätigkeit zu investieren. Derzeit tagt der Aufsichtsrat regelmäßig alle zwei Monate in Berlin und trifft sich zusätzlich nach Bedarf. Es ist nicht unbedingt notwendig, dass Du Deinen Wohnsitz in Berlin hast, da die Sitzungen auch über Mumble abgehalten werden. Bisher hat die Generalversammlung keine Vergütung für den Aufsichtsrat vorgesehen – dementsprechend ist die Aufsichtsratstätigkeit ehrenamtlich.

Jedes Mitglied kann sich selbst zur Wahl vorschlagen. Nutze bitte folgende Vorlage für Deine Selbstnominierung und schicke diese zusammen mit einem Foto bis spätestens 08.6.2014, 24 Uhr an: wahlleitung@fairnopoly.de
Name: Henriette Beispielmensch;
Wohnort: Beispielhausen;
Geschlecht: Weiblich;
Mitglied seit: 2014;
Ihr solltet mich wählen, weil: Ich habe einen beispielhaften Charakter und kann deswegen als Vorbild für die gesamte Genossenschaft dienen. (maximal 150 Wörter)

Während der zweiten Woche der Diskussionsphase wird die Wahlleitung alle Kandidat*innen unter dem Agendapunkt (4) einstellen. Als Kandidat*in bekommst Du einen zusätzlichen Zugang zu Adhocracy, über den Du auf die Fragen der anderen Mitglieder antworten kannst.

nach oben

Was ist die Rolle des Aufsichtsrats?

Er überwacht die Leitung der Genossenschaft, berät den Vorstand und berichtet der Generalversammlung. Zudem ernennt er den Vorstand solange es keine Mitarbeiterversammlung gibt (wenn es weniger als 8 Angestellte gibt). Der Aufsichtsrat hat also eine zentrale Kontrollfunktion innerhalb der Genossenschaft – und vertritt die Interessen der Mitglieder gegenüber dem Vorstand kontinuierlich über das Jahr.

nach oben

Wer ist im Moment im Aufsichtsrat?

Anne Schollmeyer trat im Dezember 2013 von ihrem Amt im Aufsichtsrat zurück. Für sie wurde der gewählte Nachrücker Matthias Ditsch in den Aufsichtsrat aufgenommen. Demnach sind aktuelle Mitglieder im Aufsichtsrat:

  • Kim Stattaus (Vorsitzender), gewählt bis Dez. 2015
  • Ernst Neumeister, gewählt bis Dez. 2015
  • Richard Schmid, gewählt bis Aug. 2016
  • Frank Wernecke, gewählt bis Aug. 2016
  • Matthias Ditsch, gewählt bis Aug. 2016

nach oben

Warum soll der Aufsichtsrat erweitert werden?

Der Aufsichtsrat muss aus mindestens drei Mitgliedern bestehen. Um auch bei etwaigem Ausscheiden einzelner Aufsichtsratsmitglieder handlungs- und beschlussfähig zu bleiben, sollte die Anzahl der Mitglieder auf sieben Mitglieder erhöht werden. Auf Ersatzmitglieder kann in diesem Fall verzichtet werden.

nach oben

Wie läuft die Wahl des Aufsichtsrates ab?

Während der Diskussionsphase können Mitglieder ihre Unterstützung eines*r Kandidat*in zeigen, indem sie auf den Daumen nach oben oder nach unten klicken. Hierbei handelt es sich aber noch nicht um die eigentliche Wahl. Während der Abstimmungsphase stehen dann alle Kandidat*innen zur Wahl. Nach Auszählung der elektronisch und per Briefwahl abgegebenen Stimmen werden die zwei Kandidat*innen mit den meisten relativen Stimmenanteilen, die gleichzeitig über 50% der jeweils abgegebenen Stimmen erhalten haben, bekannt gegeben und in den Aufsichtsrat aufgenommen.

nach oben

Anonymität

Wie geheim sind die Abstimmungen?

Durch die Pseudonomisierung ist allen Mitgliedern eine Anonymität bei den Abstimmungen gesichert.

Die akkumulierten Stimmen sind während der Abstimmungsphase nicht zu sehen und werden erst bei Bekanntgabe der Ergebnisse veröffentlicht.

nach oben

Wie anonym bin ich mit meinem Pseudonym?

Die Verwaltung der Accounts wird von der Partou eG betreut, die Mitgliedern der Fairnopoly eG darüber keine Auskunft geben darf. Somit ist eine relative Anonymität für die Abstimmungen gesichert, allerdings keine absolute.

Die Anonymität bleibt natürlich nur aufrechterhalten, wenn darauf verzichtet wird, das eigene Profil zu personalisieren, beispielsweise mit Bildern oder anderen persönlichen Informationen, die auf die Person schließen lassen. Achtung: Andere Nutzer können Deine Emailadresse sehen, wenn Du ihnen über Adhocracy eine Mitteilung sendest. Somit ist gegenüber dem Nutzer, dem Du eine Mittelung sendest Deine Anonymität nicht mehr gewährleistet.

nach oben

Wer muss seinen Klarnamen angeben?

Alle Sonderrollen(Punkte 3.-7.) bekommen Zweitaccounts angelegt. In diesen steht auch der Klarname der jeweiligen Person, die dieses Amt bekleidet. Diese Accounts sind extra getrennt von den eigentlichen, anonymen Accounts und dienen den jeweiligen Personen dazu, mit der Genossenschaft innerhalb der Diskussionsphase in Kontakt zu treten, bzw. ansprechbar zu sein.

nach oben

Warum diskutieren wir nicht alle mit Klarnamen?

Da die Diskussionen öffentlich einsehbar und googlebar sind, ist der in der Satzung (§8,Abschnitt(4) stehende "geschützte" Raum für die Online-GV nicht gegeben. Um diesen im Netz herzustellen, verwenden wir Pseudonyme. Jedem Mitglied ist es allerdings freigestellt, das eigene Profil zu personalisieren wenn er*sie das möchte.

nach oben

Welche Nutzerrollen gibt es, und was sind ihre Rechte?

Folgende Nutzerrollen gibt es:

  1. Beobachter*in: Registriert sich ein Nichtmitglied für die Online-GV, kriegt er*sie den Status "Beobachter*in". Damit kann man die Dokumente und Diskussionen ansehen, ohne selbst aktiv dran teilnehmen zu können. Dies kann man aber auch schon, ohne einen Account zu besitzen.
  2. Mitglied: Als Mitglied kann man alles, was ein*e Beobachter*in kann; und außerdem kann man die Agendapunkte diskutieren, für den Aufsichtsrat kandidieren, sowie in der Abstimmungsphase über den Aufsichtsrat und die anderen Beschlussgegenstände abstimmen.
  3. Aufsichtsrat: Kann alles was ein Mitglied kann, außer abstimmen.
  4. Aufsichtsratskandidat*innen:Hat die gleichen Rechte wie der Aufsichtsrat.
  5. Vorstand: Hat die gleichen Rechte wie der Aufsichtsrat.
  6. Wahlleitung: Hat die gleichen Rechte wie der Aufsichtsrat und hat außerdem moderative Rechte, zB um neue Agendapunkte zu erstellen.
  7. Versammlungsleitung: Hat die gleichen Rechte wie die Wahlleitung.

nach oben

Hilfe

Hilfe, ich habe meine Zugangsdaten verloren!

Passwort vergessen? Kein Problem:

  • Klicke oben rechts auf "Login" → die Loginseite öffnet sich
  • Klicke nun auf "Forgot your password?"
  • Gib nun die Emailadresse ein, an die Dir die Zugangsdaten zur Online-GV geschickt wurden.
  • Dein Passwort wird nun zurück gesetzt. Du solltest in Kürze eine Email mit weiteren Informationen erhalten.
nach oben

Wo kann ich die Sprache einstellen?

  • Fahre mit der Maus über deinen Profilnamen in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
  • Klicke auf "Profil bearbeiten"
  • Im Reiter persönliches kannst Du die Sprache einstellen.
  • Die eingestellten Texte/ Dokumente von Fairnopoly ändern sich dadurch leider nicht. die gibt es nur auf Deutsch.

nach oben

Wo kann ich Hilfe erhalten, wenn mir diese FAQs nicht weiter helfen?

nach oben nach oben


Neueste Vorschläge

  • 6.7 Vertreterversammlung Teil 2 6) Neufassung der Satzung

  • 6.6 Vertreterversammlung Teil 1 6) Neufassung der Satzung

  • 6.5 Diskussionsphase 6) Neufassung der Satzung

  • 6.4 Zugangsdaten zur Generalversammlung 6) Neufassung der Satzung

  • 6.3 Maximale Anteile 6) Neufassung der Satzung

  • 6.2 Gehaltsspanne Version 2 6b) Gehaltsspanne

  • 6.2 Gehaltsspanne Version 1 6b) Gehaltsspanne