(6) Einrichtung von inhaltlichen Arbeitsgruppen

Die Arbeitsgruppen (AGs) sind in der Satzung (§3(6)) als ein wichtiges Instrument zur Mitgestaltung und Partizipation vorgesehen. Damit sollen sie die Generalversammlung ergänzen, die als formelles Organ hauptsächlich eine Kontrollfunktion hat und inhaltlich nur über den groben Rahmen (die Satzung) entscheidet. Deshalb möchten wir die Einrichtung von AGs nun voranbringen.

Die AGs sollen die Arbeit des Kernteams zu spezifischen Themen sinnvoll ergänzen und die Weiterentwicklung von Fairmondo befruchten. Eine enge Abstimmung ist dabei wichtig, dennoch sollten die AGs selbstorganisiert und selbstständig arbeiten.

Unter http://mitmachen.fairmondo.de/arbeitsgruppen/ gibt es bereits einige Vorschläge für mögliche Arbeitsgruppen, die wichtige Beiträge zur Entwicklung von Fairmondo machen könnten. Natürlich können im Rahmen dieser Diskussion auch weitere AGs vorgeschlagen werden.

Ziel ist zudem, zumindest einige AGs auch personell zu besetzen. Für jede AG sollte es eine Koordination geben, die sich aus 1-2 Personen zusammensetzt und die die Zusammenarbeit innerhalb der AG und die Abstimmung mit dem Kernteam koordinieren. Offen ist dabei z.B. die Frage, ob die Zusammenarbeit rein virtuell über Online-Plattformen laufen soll, oder ob sich einige AGs auch lokale Schwerpunkte haben mit Teilteams, die sich regelmäßig treffen.

Wir würden uns sehr über Anregungen und Vorschläge zur konkreten Einrichtung der AGs freuen.